Diplomatie

Aus Hearts of Iron 4 DE Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Diplomatie in HoI4 ist größtenteils bilateral, das heißt alle Beziehungen, Angebote und Anfragen erfolgen nur zwischen zwei direkten Partnern – zwischen dem Spieler und dem Zielland oder zwischen zwei KI-Ländern. Die einzige Ausnahme ist die Gründung eines Bündnisses. Alle Mitglieder eines Bündnisses treten gemeinsam in Verteidigungskriegen ein. Außerdem kann ein Mitgliedsstaat andere Bündnismitglieder einladen, sich dem Aggressor in einem Angriffskrieg anzuschließen.

Darüber hinaus ist die Diplomatie nicht symmetrisch. Das heißt, dass alle Variablen, die sich auf die Meinung eines anderen Landes oder auf die Wahrscheinlichkeit einer Angebotsannahme auswirken, für jedes einzelne Land vollkommen unabhängig sind. Das Land des Spielers kann beispielsweise eine positive Beziehung zu einem anderen Land haben, während dieses Land gleichzeitig eine negative Beziehung zum Spieler haben kann. Beziehungen lassen sich verbessern durch die Mitgliedschaft im selben Bündnis, durch dieselbe Ideologie, durch Garantien, durch Handel oder durch Beziehungen verbessern.

Diplomatische Handlungen

Es gibt eine Reihe von diplomatischen Handlungen im Spiel. Alle diplomatischen Handlungen in der folgenden Tabelle sind die primären Handlungen. Alle Handlungen, die aufgehoben werden können, besitzen eine verwandte diplomatische Handlung, die verfügbar wird, sobald die primäre Handlung unternommen wird. Außerdem ersetzt sie im Diplomatiemenü die primäre Handlung. Die einzigen Ausnahmen sind "Expeditionstruppen", die durch "Expedition zurückrufen" aufgehoben wird, und "Kontrolle über den Staat fordern", die durch "Kontrolle über den Staat abgeben" aufgehoben wird.

Aktion Beschreibung Voraussetzung(en) Aufhebungsbedingungen
Krieg erklären Der einzige Weg, einen neuen Krieg zu beginnen. Kriegsziel gegen das Zielland.
  • Krieg läuft seit mehr als 6 Monaten.
  • Muss Bündnisführer sein.
  • Muss auf der Verliererseite sein.
  • Die Kriegspunkte der Siegerseite müssen mindestens 50 % betragen.
Kriegsziel rechtfertigen Anfangen, ein Kriegsziel gegen ein anderes Land zu rechtfertigen.
  • Zielland darf kein Verbündeter sein.
  • Variable Menge an Political power.png. Menge erhöht sich, wenn Weltweite Spannung weltweite Spannung ansteigt.
-
Unabhängigkeit garantieren Die Unabhängigkeit eines anderen Landes garantieren. Wenn jemand gegen das Land einen Krieg erklärt, schließt dieses sich automatisch dem Bündnis des Garantiegebers an.
  • Zielland muss dieselbe Ideologie besitzen.
  • Kostet 25Political power.png +25Political power.png für jedes bereits garantierte Land.
  • Grenze für Weltweite Spannung weltweite Spannung erreicht.
-
Um Durchmarscherlaubnis bitten Die Durchmarscherlaubnis erlaubt den Transport von Truppen oder Schiffen durch das Territorium eines anderen Landes, ob verbündet oder nicht. Mitgliedern desselben Bündnisses wird die Durchmarscherlaubnis automatisch erteilt. Das Zielland muss akzeptieren. Keine Truppen im Territorium des Ziellandes.
Durchmarscherlaubnis anbieten Einem anderen Land die Durchmarscherlaubnis anbieten. Wenn das Land annimmt, erteilt es dadurch nicht automatisch auch die umgekehrte Durchmarscherlaubnis. Das Zielland muss akzeptieren. Das Zielland darf keine Truppen im Territorium des Landes haben, das die Durchmarscherlaubnis anbietet.
Beziehungen verbessern Anfangen, die Beziehungen zwischen Ihnen und dem Zielland mit der Zeit zu verbessern. Die Beziehung wirkt sich auf den Handelseinfluss und die Erfolgswahrscheinlichkeit anderer diplomatischer Handlungen aus.
-
Nichtangriffspakt Ein Nichtangriffspakt (NAP) deaktiviert die diplomatischen Handlungen "Kriegsziel rechtfertigen" und "Krieg erklären". Das Zielland muss akzeptieren. Kann nur innerhalb der ersten 12 Monate des Pakts oder bei Bestehen einer gemeinsamen Grenze aufgehoben werden. Nach 12 Monaten hängt die Möglichkeit, einen Nichtangriffspakt zu brechen, von der relativen Größe der Armeen entlang der gemeinsamen Grenze ab.
In Bündnis einladen Ein anderes Land in Ihr Bündnis einladen. Das Zielland muss akzeptieren.
  • Darf nicht Bündnisführer sein.
  • Darf nicht im Krieg mit anderen Bündnismitgliedern liegen.
Bündnis erstellen Wenn Sie nicht bereits Mitglied in einem Bündnis sind und wenn ein nationaler Schwerpunkt es Ihnen erlaubt, ein Bündnis zu gründen, können Sie ein anderes Land einladen, ein neues Bündnis zu schließen.
  • Muss dieselbe Ideologie haben.
  • Das Zielland muss akzeptieren.
  • Darf nicht Bündnisführer sein.
  • Darf nicht im Krieg mit anderen Bündnismitgliedern liegen.
Bündnisbeitritt Einem Bündnis beitreten. Sie treten automatisch bestehenden Kriegen bei.
  • Das Zielland muss der Bündnisführer sein.
  • Sie dürfen keinem Bündnis angehören.
  • Grenze für Weltweite Spannung weltweite Spannung erreicht.
  • Bündnisführer muss akzeptieren.
  • Darf nicht im Krieg mit anderen Bündnismitgliedern liegen.
Leih-Pacht beginnen Ausrüstung an ein nicht befeindetes anderes Land schicken, das sich momentan im Krieg befindet. Sie können entweder jeden Monat eine bestimmte Menge an Produktion senden oder einmalig eine feste Menge an Ausrüstung.
  • Das Zielland muss genügend Konvois besitzen, um die Ausrüstung zu empfangen – es sei denn, es gibt einen hindernisfreien Landweg.
  • Grenze für Weltweite Spannung weltweite Spannung erreicht.
-
Krieg beitreten Ermöglicht es Ihnen, dem Krieg eines anderen Bündnismitglieds beizutreten.
  • Sie dürfen nicht bereits gemeinsam mit Verbündeten einen Krieg austragen.
  • Das Zielland muss der Bündnisführer sein.
Kann nicht aufgehoben werden
Freiwillige entsenden Eine begrenzte Anzahl von Divisionen an ein Land senden. Sie behalten die Kontrolle über die Einheiten.
  • Das Zielland muss sich im Krieg befinden.
  • Sie müssen im Frieden sein.
  • Sie dürfen nicht demselben Bündnis angehören wie das Zielland.
  • Divisionengrenze erreicht.
  • Grenze für Weltweite Spannung weltweite Spannung erreicht.
-
Expeditionstruppen Eine unbegrenzte Anzahl an Divisionen an ein anderes Bündnismitglied senden. Sie verlieren die Kontrolle über die Einheiten.
  • Sie müssen gemeinsam einen Krieg austragen.
  • Das Zielland muss ein Verbündeter sein.
  • Das Zielland muss akzeptieren.
  • Die Divisionen müssen sich an Land befinden.
"Expedition zurückrufen" muss aktiviert sein
Expedition zurückrufen Kontrolle über alle Einheiten zurückerlangen, die momentan als Expeditionstruppen an das Zielland entsandt sind. - -
Parteipopularität steigern Popularität der lokalen Partei derselben Ideologie im Zielland steigern. Kostet 0,10Political power.png pro Tag -
Staatsstreich inszenieren Vorbereitungen für einen Staatsstreich im Zielland treffen. Die häufigste Auswirkung ist der Ausbruch eines Bürgerkriegs im Zielland. Das Ergebnis dieser Maßnahme hängt von der Beliebtheit der politischen Partei Ihrer eigenen Ideologie ab.
  • 200Political power.png oder mehr, akkumuliert mit einer Rate von 0,50Political power.png pro Tag
  • Tausende Einheiten Infanterieausrüstung.
-
Die Kontrolle über den Staat fordern Aktuellen Staatslenker eines besetzten Staates auffordern, die Kontrolle abzugeben.
  • Sie müssen gemeinsam einen Krieg austragen.
  • Sie müssen genügend Kriegsbeitrag geleistet haben.
  • Das Zielland muss akzeptieren.
  • Der Zielstaat darf nicht als Kern des Ziellandes gelten.
Kann nicht aufgehoben werden
Kontrolle über den Staat abgeben Kontrolle über einen oder mehrere besetzte Staaten abgeben. Das Zielland muss akzeptieren. Kann nicht aufgehoben werden

Zusätzliche Informationen

  • Unabhängigkeit garantieren: Die Kosten an Politischer Macht politischer Macht betragen 25Political power.png für die erste Garantie, 50Political power.png für die zweite, 75Political power.png für die dritte und so weiter.
  • Bündnisbeitritt und Bündnis erstellen: Die Bedingungen für die Aufhebung dieser diplomatischen Handlungen sind im Grunde identisch. Es handelt sich um die Bedingungen für die Aktivierung der diplomatischen Handlung "Bündnis verlassen" – nur, dass Sie nicht der Bündnisführer sein können, wenn Sie einem Bündnis beitreten.
  • Leih-Pacht beginnen: Die Menge an Produktion, die an das Zielland gesendet werden kann, kann entweder eine feste Menge an Einheiten aus der monatlichen Produktion sein, oder ein prozentualer Anteil der monatlichen Produktion – nicht jedoch beides gleichzeitig. Der Leih-Pacht-Vertrag kann jederzeit modifiziert werden.
  • Staatsstreich inszenieren: Bei dieser diplomatischen Handlung müssen Sie auch den Staat auswählen, von dem aus der Bürgerkrieg ausgeht. Kurz vor Ausbruch des Bürgerkriegs schließen sich der rebellierenden Region eine Reihe von anderen Regionen an, proportional zur Parteipopularität zu dem Zeitpunkt, an dem die Political power.png-Voraussetzung erfüllt ist. "Staatsstreich inszenieren" ist daher effektiver, wenn es mit "Parteipopularität steigern" kombiniert wird. Die Menge an erforderlicher Infanterieausrüstung scheint eine Funktion der Zivilbevölkerung des Ziellandes zu sein. Je bevölkerungsreicher das Land, desto mehr Infanterieausrüstung muss bereitgestellt werden, um den bevorstehenden Bürgerkrieg zu unterstützen. Es ist momentan nicht bekannt ob – und in welchem Maß – die diplomatische Handlung ohne einen Bürgerkrieg zu einem erfolgreichen Staatsstreich führen kann.

Weltweite Spannung

Hauptartikel: Weltweite Spannung

Die Weltweite Spannung weltweite Spannung ist ein Maß dafür, wie unmittelbar der Ausbruch eines Weltkriegs bevorsteht. Viele diplomatische Handlungen werden durch die weltweite Spannung begrenzt. Länder zu annektieren, Bündnissen beizutreten, Nationen den Krieg zu erklären – alles sind Beispiele für Handlungen, durch die sich die weltweite Spannung erhöht.

Im Allgemeinen wollen Achsenmächte, dass die weltweite Spannung niedrig bleibt, um zu verhindern, dass sie eine gewaltige Koalition gegen sich stehen haben. Demokratische Länder wie die USA dagegen wollen, dass die weltweite Spannung hoch ist, damit sie intervenieren können.