Wetter

Aus Hearts of Iron 4 DE Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Siehe auch: Gelände

Das Wetter ist ein dynamisches Pendant zum Gelände. Es kann die Bewegung und den Kampf von allen Einheitentypen beeinflussen.

Nacht

Nacht hat folgende Auswirkungen:

  • −50 % Landangriff
  • −20 % Luftortung
  • −25 % Trefferchance (Marine)
  • Trägerflugzeuge können nicht fliegen
  • −50 % Zielerfassung (Bodenziele)

Wettertypen

Es gibt 6 grundlegende Wettertypen im Spiel. Diese wirken sich unmittelbar auf Luft- und Seeeinheiten und indirekt auf Landeinheiten aus.

Klarer Himmel

  • Basiswetter ohne Modifikatoren.

Regen

  • Feindliche Flugzeuge und Schiffe sind schwerer zu orten.
  • Flugzeugangriffe gegen Schiffe sind weniger effektiv, auch die Schiff-Schiff-Präzision sinkt.
  • Höhere Gefahr von Flugzeugunfällen.

Sturm

Stürme werden grafisch durch dichte Wolken und Blitze dargestellt.
  • Eine deutlich stärkere Version des leichten Regens.
  • Trägerflugzeuge können nicht starten.
  • Für Bomber ist es schwer, ihre Ziele zu treffen.

Schnee

  • Feindliche Flugzeuge und Schiffe sind schwerer zu orten.
  • Flugzeugangriffe gegen Schiffe sind weniger effektiv, auch die Schiff-Schiff-Präzision sinkt.
  • Höhere Gefahr von Flugzeugunfällen.

Schneesturm

  • Eine deutlich stärkere Version des Schnees.
  • Trägerflugzeuge können nicht starten.
  • Für Bomber ist es schwer, ihre Ziele zu treffen.

Sandsturm

  • Es ist fast unmöglich, andere Flugzeuge zu orten.
  • Extrem hohe Wahrscheinlichkeit von Flugzeugunfällen.
  • Bomber können Ziele auf dem Boden nicht treffen.

Niederschlag

Niederschlag hat nicht nur unmittelbare Effekte, sondern kann auch Bodeneffekte zur Folge haben, beispielsweise Schlamm oder Schnee.

Wetterfaktor Organisationsgewinn Ortung (Marine) Trefferchance (Marine) Geschwindigkeit (Marine) Angriff auf Seeziele Flugzeugträger-Starts Luftortung Unfallrisiko (Luftwaffe) Effizienz (Luftmissionen) Zielerfassung (Bodenziele)
Rain.pngRegen −5 % −10 % −5 % −5 % −20 % −10 % +10 % −10 %
Storm.pngSturm −20 % −20 % −10 % −10 % −100 % −20 % +30 % −30 % −50 %
Snow.pngSchneefall −5 % −15 % −5 % −5 % −30 % −15 % +10 % −10 %
Blizzard.pngSchneesturm −30 % −30 % −10 % −10 % −100 % −30 % +30 % −30 % −70 %
Sandstorm.pngSandsturm −50 % −90 % +60 % −50 % −100 %

Temperatur

Wetterfaktor Verschleißrate Verschleißrate (Winter) Organisationsgewinn Verschanzungsrate
Extremely cold.pngExtrem kalt +20 % −5 % −60 %
Very cold.pngSehr kalt +10 % −30 %
Very hot.pngSehr heiß +10 %
Extremely hot.pngExtrem heiß +20 % −5 %

Hinweis: Verschleiß durch Wetter wird nur erlitten, wenn der Staatslenker sich im Krieg befindet.

Bodeneffekt

Wetterfaktor Verschleißrate Geschwindigkeit (Armee) Angriff (Armee) Organisationsgewinn
Tiefschnee −25 % −30 % −5 %
Schnee −10 % −10 %
Schlamm +70 % −50 % −40 %

Temperatur

Die Temperatur wird auf Provinzebene protokolliert und wirkt sich hauptsächlich auf den Verschleiß aus. Wenn es sehr kalt oder sehr warm ist, gehen die Dinge häufiger kaputt. Jede Nation will Kommandeure mit der Eigenschaft Winterspezialist Winterspezialist haben, um die Effizienz bei kaltem Wetter zu maximieren.

Die Geschwindigkeit beim Eingraben ist in extremer Kälte deutlich reduziert. Winterkleidung lässt sich nicht als solches erforschen. Die Winterspezialist-Eigenschaft lässt sich durch Kämpfen bei kaltem Wetter erlangen.

Schlamm und Schnee

Eine Provinz, die unter Schlamm-Effekten leidet.

Sehr hoher Schnee wirkt sich auf die Bewegungsgeschwindigkeit von Einheiten aus. Aber auch Schlamm erhöht den Verschleiß deutlich – und die Armee kommt nur noch sehr langsam vorwärts. Kluge Spieler vermeiden es, die Sowjetunion gerade zu Beginn der Schlammsaison anzugreifen, um zu vermeiden, dass ihre Panzerdivisionen stecken bleiben.

Wenn ein Gebiet zu einer Jahreszeit als schlammanfällig eingestuft ist und der Wasserstand über einen gewissen Zeitraum hoch genug ist, entwickelt sich Schlamm. Das Wasser kann entweder aus Regenfällen oder aus schmelzendem Schnee stammen.

Anzeige auf der Karte

Schnee / Schlamm und dergleichen werden direkt auf der Karte angezeigt. Gewitterwolken und Regen liegen in einer Ebene darüber, die nach und ausgeblendet wird, wenn Sie näher an die Karte heranzoomen.